Die Technik im OSANA Ofen

Osana System 1
Für eine Erklärung der Steine auf das Bild klicken

Eine Vielzahl technischer Details machen den OSANA einzigartig unter den Speicherkachelöfen. Langjährige Forschungsarbeit war notwendig, um ein System zu entwickeln, das in Punkto Langlebigkeit, Flexibilität, Strömungstechnik, Speicherkapazität, Montagefreundlichkeit, Schlüssigkeit seines gleichen sucht. Zahlreiche Innovationen auf dem Gebiet der Grundofentechnik sind bereits patentiert oder zum Patent angemeldet. Die Herstellung der Komponenten erfolgt in Deutschland, was einen gleichbleibend hohen Qualitäts-Standard sicherstellt.

 

Im Bereich des Feuerraums, in welchem über 1000°C erreicht werden, bauen wir den OSANA am massivsten. Neun Zentimeter starke Schamottesteine werden in Nut- und Feder-Technik gesetzt und zusätzlich verklammert, Wärmeleitstreifen erhöhen die Dichtigkeit. Dank optimaler Statik erweist sich die abgerundete und damit strömungsgünstige Gewölbedecke als hoch belastbar.

Osana System 2
Für eine Erklärung der Steine auf das Bild klicken

Im Zugbereich verringern von der Stärke her angepasste, wiederum abgerundete Zugsteine die Temperaturen gezielt. Ihre bauliche Vielfalt ermöglicht (fast) jede Ofenform.

Das OSANA-Reinigungssystem funktioniert ohne Schneiden und Bohren. Durch die Rillenstruktur der Vormauerungs-Steine haftet der Putz optimal.

 

Für die Systeme OSARIS, easy & fire, RED FLAME BLOCK und QUADRINO gilt analog eine ähnliche Raffinesse.